Günther Freitag

URL: http://www.guenther-freitag.at

Kurzbiographie
Geboren 1952 in Feldkirch/Vorarlberg, lebt in Leoben

1983 Forum Stadtpark Literaturpreis der Stadt Graz
1990 Literaturstipendium des Landes Steiermark
1993 Kulturpreis der Stadt Leoben


Veröffentlichungen
Kopfmusik (1984)
Geträumte Tage (1985)
Satz für ein Klangauge (1987)
Abland (1991)
Lügenfeuer (1994)
In: Absolut Homer (1995)
Flusswinter (2004)
Die Mosaike von Ravenna (2005)
Piazza. Trieste (2006)
Bienenkrieg (2008)
Brendels Fantasie (2009)
Café Olympia (2013)
Die Entführung der Anna Netrebko (2015)
Melancholische Billeteure (2017)

Drei Traumkongruenzen (Stück, Musik Bernhard Lang, UA 1991 Forum Stadtpark Theater)
Mythos Erz und Eisen (Text zu einer Komposition von Franz Cibulka, UA 1999 Leoben)
Rost (Stück. Regie Andi Peichl, UA Stadttheater Leoben 2010)

Das Schwesternbett (Hörspiel ORF 1988)
Der neue Erzieher (Hörspiel ORF 1989)

Einige Übersetzungen ins Englische, Ungarische, Russische und Niederländische.