Stadt Graz
20.08.2017      Suche      Kontakt            Sitemap      Language Selection


Tagesübersicht
« August 2017 »
modimidofrsaso
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Veranstaltungs-
hinweise
» 7 Tage / Termine
» 30 Tage / Termine

twitter Follow me on twitter

ARCHIV
Kategorie » Film/Neue Medien

Jenseits
Ein Mystery-Thriller.
Regie: STEFAN MÜLLER
Drehbuch: WOLFGANG LUKAS
Kamera: BERNHARD LUKAS
Licht & Visuelle Effekte: ROBERT NIESSNER
Musik: MATTHIAS ERB
Maske: LEOPOLD F.J. KEBER

Produktion: ROBERT NIESSNER, BERNHARD LUKAS, WOLFGANG LUKAS, LEOPOLD F.J. KEBER, STEFAN MÜLLER
Die Laufzeit beträgt etwa 135 Minuten

Das monotone Leben von Thomas gewinnt durch das Auftauchen von Tamara endlich wieder an Farbe. Als er nach einem Unfall das Krankenhaus verläßt, ist Tamara jedoch spurlos verschwunden und scheint nie existiert zu haben. Auf der Suche nach der Frau seines Herzens beginnt Thomas zu erkennen, daß etwas Uraltes über seinem Handeln wacht. Geschehnisse aus der Vergangenheit werfen ihre Schatten auf die Gegenwart, wo Thomas für seine Liebe kämpfen muß...


Mit dem Mystery-Thriller »Jenseits« produziert die junge Filmgruppe LOOM einen Nachwuchs-Spielfilm, der für österreichische Maßstäbe nicht nur inhaltlich ungewöhnlich ist. Die Erzählung rankt sich um einen fiktiven Mythos rund um die menschliche Vorgeschichte und Entstehung einer unmenschlichen Gestalt, deren Schicksal noch 300 Jahre später – in der Gegenwart des 21. Jahrhunderts – seine Auswirkungen auf die Suche eines jungen Mannes nach seiner verschwundenen Liebe zeigt. Die kunstvolle Verwebung von Mythos und Realität, Vergangenheit und Gegenwart entführt den Zuschauer zwei Stunden lang in eine phantastische Welt jenseits unserer alltäglichen Erfahrungen.

Der Nachwuchs-Spielfilm wartet mit aufwändigen digitalen Effekten und mittels Orchester eingespielter Filmmusik auf. Neben erfahrenen Stars wie Andreas Vitásek, Reinhard Nowak und Thomas Stipsits sind auch aufstrebende Jungmimen wie Philipp Hezoucky, Christine Artner und Matthias Hoffmann auf der Leinwand zu sehen.

Info-Website www.jenseits.at
Termine
Premiere: 27. Jänner 2006, 20:00 Uhr (ausserdem um 20:15 und 23:00 Uhr)
28., 29., 30., 31. Jänner 2006, 20:30 Uhr
Weitere Informationen
www.loom.at

(gefördert von Stadt Graz, Cine Styria usw.)
Aftershow-Party: Generalmusikdirektion (ab 23 Uhr, Eintritt frei für Premierengäste) Ab dem 2. Februar 2006 läuft „Jenseits“ auch in den steirischen Diesel-Kinos an.
Veranstaltungsort
UCI, Kinowelt Annenhof
Annenstraße 29, 8020 Graz
Tel: +43 (0) 316 72 77
- - - - -
- - - - -
haltestelle Roseggerhaus, strassenbahn 1,3,6,7, buslinie 40,67

Erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln
* Holding Graz Linien
* Linienübersicht (Netzpläne Graz)
* BusBahnBim-Auskunft

 Stadtplan [*] Ort anzeigen
Facebook Auf Facebook teilen

UCI, Kinowelt Annenhof
Annenstraße 29, 8020 Graz
» weitere events anzeigen






Kulturserver Graz KulturServerGraz - Ein Service der Stadt Graz
© 2001-2017 Kulturamt der Stadt Graz
Kalender
Tagesübersicht
Veranstaltungshinweise
Veranstaltungsorte
Veranstaltungsreihen
Kinoprogramm

Erweiterte Suche

Aktuelle Kulturnachrichten
RSS/Kalenderformate
RSS-Feeds

Mobile Version
Twitter
Facebook
Newsletter Abo
Newsletter online
Javascript
Export
Kultur A-Z
KünstlerInnen A-Z
Einrichtungen A-Z
Festivals A-Z

Richtlinien A-Z

KünstlerInnen-Datenbank
Ausschreibungen
Veranstaltungsleitfaden
Kulturamt
Politische Organe
Selbstverständnis
MitarbeiterInnen
Logos Kultur/Wissenschaft
Kulturentwicklung
Förderungen
Sachförderungen
Preise
Stipendien
Einrichtungen
Projekte
Informationen/Kontakt
Impressum
Richtlinien Kalender
Richtlinien A-Z
Team
Kooperationen

Kontakt Kalender
Kontakt Kultur A-Z
Kontakt Kulturamt

Feedback Formular
Termineingabe Formular


twitter Follow me on twitter
Finde uns auf Facebook