Stadt Graz
30.03.2017      Suche      Kontakt            Sitemap      Language Selection


Tagesübersicht
« März 2017 »
modimidofrsaso
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Veranstaltungs-
hinweise
» 7 Tage / Termine
» 30 Tage / Termine

twitter Follow me on twitter

ARCHIV
Kategorie » Musik

Den Wind kann man nicht aufhalten
Ein szenisches Konzert über Mercedes Sosa.
Ein Abend, der das Leben und das Wirken einer Sängerin würdigt, die in ihrer sozial geprägten Poesie Lyrik, alte Volksliedtraditionen und den Widerstand gegen ein brutales Regime verband:.

Mercedes Sosa, (geb. 1935 in Tucumán, Argentinien, gest. 2009) die Stimme Lateinamerikas, ließ sich nicht aufhalten. Sie erhob Ihre Stimme auch und gerade in Zeiten der Militärjunta in Argentinien, was Ihr Auftrittsverbot und Ausweisung eintrug. 1982 konnte sie aus dem Exil als verehrte „Pacha Mama“ wieder heimkehren.Ihre Lieder sind an die Welt gerichtet. Sie sang für Freiheit und Frieden und die Würde der Menschen, für Heimat, die man verlieren kann und Welt, die es zu gewinnen gilt.

Poetische, politische Texte, verfasst von lateinamerikanischen Lyrikern wie Pablo Neruda, Violetta Para, Maria Elena Walsh, Eladia Blazquez, Fito Paez....
In Zusammenarbeit mit dem spanischen Komponisten und Musiker David Dahoruch und der Sängerin Ariana Fernandez Franchy entstand ein musikalisches Epos in spanischer und deutscher Sprache über diese große Sängerin, deren Anliegen auch gerade jetzt Gültigkeit haben.

Si se calla el cantor (Text: Horacio Guarany)
„Wenn der Sänger verstummt, verstummt das Leben, denn das Leben, das Leben selbst, ist ein Lied. Wenn der Sänger verstummt, stirbt vor Schreck die Hoffnung, das Licht und die Freude. (…) Was wird aus dem Leben, wenn der, der singt, nicht seine Stimme auf den Tribünen erhebt, für den, der leidet, für den, der ohne Grund dazu verurteilt ist, ohne eine Decke zu gehen.“

Idee, Inszenierung, Ausstattung: Klaudia Reichenbacher
Musikarrangements: David Dahoruch

Mit:
Gitarre: David Dahoruch
Saxophon: Martin Birnstingl
Percussion: Hicham Belfahem
Gesang: Ariana Fernandez Franchy
Gesang, Rezitation, Spiel: Klaudia Reichenbacher

Info-Website www.theaterkaendace.at
Termine
3. März 2017, 20:00 Uhr
Weitere Informationen
(c) Foto: Sebastian Patter
Karten
  Zentralkartenbüro
Kartenverkauf Abendkassa
info@theaterkaendace
Veranstaltungsort
Literaturhaus
Elisabethstraße 30, 8010 Graz
Tel: +43 (316) 380-8360
Fax: +43 (316) 380-9794
- - - - -
Eintrittspreise: € 6,- Vollpreis bzw. € 4,- ermäßigt (wenn nicht anders angegeben)

Kartenreservierungen sind unter www.literaturhaus-graz.at bei der jeweiligen Veranstaltung oder über das Kartentelefon +43 (0)676 6710166 (Band) möglich. Reservierte Karten sind spätestens bis 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkassa abzuholen.
- - - - -
haltestelle Merangasse, strassenbahn 1,7

Erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln
* Holding Graz Linien
* Linienübersicht (Netzpläne Graz)
* BusBahnBim-Auskunft

 Stadtplan [*] Ort anzeigen
Facebook Auf Facebook teilen

Literaturhaus
Elisabethstraße 30, 8010 Graz
» weitere events anzeigen






Kulturserver Graz KulturServerGraz - Ein Service der Stadt Graz
© 2001-2017 Kulturamt der Stadt Graz
Kalender
Tagesübersicht
Veranstaltungshinweise
Veranstaltungsorte
Veranstaltungsreihen
Kinoprogramm

Erweiterte Suche

Aktuelle Kulturnachrichten
RSS/Kalenderformate
RSS-Feeds

Mobile Version
Twitter
Facebook
Newsletter Abo
Newsletter online
Javascript
Export
Kultur A-Z
KünstlerInnen A-Z
Einrichtungen A-Z
Festivals A-Z

Richtlinien A-Z

KünstlerInnen-Datenbank
Ausschreibungen
Veranstaltungsleitfaden
Kulturamt
Politische Organe
Selbstverständnis
MitarbeiterInnen
Logos Kultur/Wissenschaft
Kulturentwicklung
Förderungen
Sachförderungen
Preise
Stipendien
Einrichtungen
Projekte
Informationen/Kontakt
Impressum
Richtlinien Kalender
Richtlinien A-Z
Team
Kooperationen

Kontakt Kalender
Kontakt Kultur A-Z
Kontakt Kulturamt

Feedback Formular
Termineingabe Formular


twitter Follow me on twitter
Finde uns auf Facebook