Stadt Graz
25.05.2017      Suche      Kontakt            Sitemap      Language Selection


Tagesübersicht
« Mai 2017 »
modimidofrsaso
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Veranstaltungs-
hinweise
» 7 Tage / Termine
» 30 Tage / Termine

twitter Follow me on twitter

ARCHIV
Kategorie » Musik

Antrittskonzert Wolfgang Wengenroth
Instituts-Special
Wolfgang Wengenroth, neuer Professor für Korrepetition an der Kunstuniversität Graz, dirigiert Arnold Schönbergs Melodram „Pierrot lunaire“.
„Pierrot lunaire“ von Arnold Schönberg entstand 1912 als Melodram, es ist die Vertonung 21 ausgewählter Gedichte aus einem Zyklus von Albert Giraud (in der Übersetzung von Otto Erich Hartleben) für Sprechstimme und Kammerensemble.

Arnold Schönberg: Pierrot Lunaire

Peixin LEE, Anna-Maria PALII – Sopran
Klaudia TANDL – Mezzosopran (Einstudierung: Christine WHITTLESEY)
Raul LUSTGARTEN – Violine/Viola, Chien-Hua
LEE – Violoncello, Stefan DORFMAYR – Klarinette/
Bassklarinette, Aleksandra SKRILEC – Flöte/Piccolo (Einstudierung: Chia CHOU)
Klavier: Sergei KISELEV (Studierender von Wolfgang WENGENROTH)

Dirigent: Wolfgang WENGENROTH
Projektleitung: Christine WHITTLESEY

Wolfgang Wengenroth, geboren 1975 in Bonn, studierte Klavier und Dirigieren an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Graz. Nach dem Studium wurde er von Kirill Petrenko an die Komische Oper Berlin als Solorepetitor engagiert, mit dem er auch bei den Bayreuther Festspielen zusammenarbeitete. 2007-2014 folgten Kapellmeisterstationen in Hildesheim und Wiesbaden. In dieser Zeit dirigierte er unter anderem das Gewandhausorchester, das Radio-Symphonie-Orchester Frankfurt, die Radio-Philharmonie Hannover sowie die Bremer Philharmoniker. Von 2010-2013 Zusammenarbeit mit dem Shizuoka Symphony Orchestra in Japan, seit 2012 mehrfach Gast am Teatro Colón in Buenos Aires. Seit 2014 dirigiert er regelmäßig in Skandinavien, unter anderem an den Opernhäusern von Kopenhagen, Stockholm und Göteborg sowie seit 2016 in Deutschland am Nationaltheater Mannheim. Parallel zu seiner künstlerischen Tätigkeit hatte er mehrere Jahre Lehraufträge an der Universität der Künste Berlin und der Musikhochschule Hannover inne.

Info-Telefon: +43 (0) 316 389 3070
Termine
10. Mai 2017, 20:00 Uhr
Weitere Informationen
Institut 7 – Gesang, Lied und Oratorium, Institut 1 – Komposition, Musiktheorie, Musikgeschichte
und Dirigieren | Institut 2 – Klavier

(c) Foto: Clemens Nestroy
Veranstaltungsort
Kunstuniversität Graz, Florentinersaal
Leonhardstraße 15, 8010 Graz
Tel: +43 (316) 389
- - - - -
haltestelle Lichtenfelsgasse, strassenbahn 1,7

Erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln
* Holding Graz Linien
* Linienübersicht (Netzpläne Graz)
* BusBahnBim-Auskunft

Facebook Auf Facebook teilen

Kunstuniversität Graz, Florentinersaal
Leonhardstraße 15, 8010 Graz
» weitere events anzeigen






Kulturserver Graz KulturServerGraz - Ein Service der Stadt Graz
© 2001-2017 Kulturamt der Stadt Graz
Kalender
Tagesübersicht
Veranstaltungshinweise
Veranstaltungsorte
Veranstaltungsreihen
Kinoprogramm

Erweiterte Suche

Aktuelle Kulturnachrichten
RSS/Kalenderformate
RSS-Feeds

Mobile Version
Twitter
Facebook
Newsletter Abo
Newsletter online
Javascript
Export
Kultur A-Z
KünstlerInnen A-Z
Einrichtungen A-Z
Festivals A-Z

Richtlinien A-Z

KünstlerInnen-Datenbank
Ausschreibungen
Veranstaltungsleitfaden
Kulturamt
Politische Organe
Selbstverständnis
MitarbeiterInnen
Logos Kultur/Wissenschaft
Kulturentwicklung
Förderungen
Sachförderungen
Preise
Stipendien
Einrichtungen
Projekte
Informationen/Kontakt
Impressum
Richtlinien Kalender
Richtlinien A-Z
Team
Kooperationen

Kontakt Kalender
Kontakt Kultur A-Z
Kontakt Kulturamt

Feedback Formular
Termineingabe Formular


twitter Follow me on twitter
Finde uns auf Facebook