Kategorie » Ausstellungen

Kunst-Kontroversen

Steirische Positionen 1945-1967
Künstler/innen, die zu ihrer Zeit neue Wege in der Kunst beschritten – sei es in den Themen oder darstellerischen Mitteln –, lösten nicht selten Kontroversen aus, worin sich nicht nur künstlerische Auffassungsunterschiede spiegelten, sondern häufig auch gesellschaftliche, politische oder ganz allgemein weltanschauliche Standpunkte teils unversöhnlich gegenüberstanden.

Die Ausstellung der Neuen Galerie Graz möchte diese Polarität, in welcher sich „zeitgenössische“ Kunst zu allen Zeiten bewegt hat und der sie sich fortwährend stellen muss, anhand des Zeitraumes von 1945 bis in die späten 1960er-Jahre aufzeigen, wo sich in Graz und in der Steiermark in einem zunächst offenen Feld der Möglichkeiten Verfechter/innen der Avantgarde und „traditionsverbundene“ Künstler/innen teils erbitterte Kämpfe um die Vorherrschaft im Bereich der bildenden Kunst geliefert haben.
Termine
22. - 28. Februar 2021, Di - So 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 31. März 2021, Di - So 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 30. April 2021, Di - So 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 31. Mai 2021, Di - So 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 30. Juni 2021, Di - So 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 31. Juli 2021, Di - So 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 31. August 2021, Di - So 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 30. September 2021, Di - So 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 17. Oktober 2021, Di - So 10:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort/Treffpunkt