Kategorie » Ausstellungen

Peter Rosegger. Waldheimat und Weltwandel

Bis heute wird Peter Rosegger von vielen Menschen als Vermittler der regionalen Geschichte und als Zeuge des einfachen bäuerlichen Lebens geschätzt. Sein Leben und seine Literatur lassen sich jedoch von den europäischen und globalen Entwicklungen, welche die Zeit von 1848 bis 1918 bestimmen, nicht trennen.

Die Ausstellung widmet sich den großen Themen und radikalen Veränderungen dieser Zeit und stellt Peter Rosegger als Zeitzeugen und Kommentator von Bauernbefreiung und Landflucht, Industrialisierung und Urbanisierung, der sich wandelnden medizinischen Versorgung und Schulbildung oder dem aufkommenden Nationalismus vor.

Kuratiert von: Astrid Aschacher
Wissenschaftlicher Leiter: Gerald Schöpfer
Termine
Eröffnung 8. Februar 2018, 19:00 Uhr
9. - 28. Februar 2018, Mi. - So. 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 31. März 2018, Mi. - So. 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 30. April 2018, Mi. - So. 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 31. Mai 2018, Mi. - So. 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 30. Juni 2018, Mi. - So. 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 31. Juli 2018, Mi. - So. 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 31. August 2018, Mi. - So. 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 30. September 2018, Mi. - So. 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 31. Oktober 2018, Mi. - So. 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 30. November 2018, Mi. - So. 10:00 - 17:00 Uhr
1. - 31. Dezember 2018, Mi. - So. 10:00 - 17:00 Uhr
Weitere Informationen
(c) Foto: F. J. Böhm, undatiert, Multimediale Sammlungen, Universalmuseum Joanneum
Veranstaltungsort/Treffpunkt